Um kaum eine andere Band gibt es wohl so viele Spekulationen und Gerüchte wie um The Libertines. Mit ihrer Mischung aus Britpop und Punk eroberten The Libertines 2002 mit ihrem Album „Up the Bracket“ die Welt. Obwohl es schon während des zweiten Albums erhebliche Spannungen zwischen Frontmann Pete Doherty und Carl Barat gab wurde auch der Zweitling „The Libertines“ ein Erfolg. Der Mythos einer Band war geboren, was nicht zuletzt an der höchst eigenwilligen Art Pete Doherty lag. Vor allem seine starke Drogensucht sorgte für Spannungen innerhalb der Band. Mehrere halbherzige Entzugsversuche schlugen fehl. Nach Fertigstellung der zweiten Platte verkündete der Rest der Band, dass Doherty erst wieder bei The Libertines spielen dürfe, wenn er sein Drogenproblem in den Griff bekommen würde. Dieser war jedoch unlängst erfolgreich mit seiner Band den Babyshambles.

the-libertines

Das Ende von The Libertines schien besiegelt zu sein. Ohne ihren charismatischen Frontmann war die Band nicht mehr das, was sie früher war. 2004 beschloss Carat die Band aufzulösen, da er nicht mehr gewillt war weitere Platten aufzunehmen und Konzerte zu spielen ohne Pete Doherty. 2010 gab es dann eine überraschende Reunion für zwei Konzerte. Seither gibt es immer wieder Spekulationen über eine Rückkehr der Libertines. Sowohl Pete Doherty als auch Carl Barat geben zu dem Thema immer wieder widersprüchliche Statements ab. Es bleibt also ab zu warten, ob eine der wichtigsten Britpop Bands seit Oasis je wieder zusammen findet.

 

Tag: ,