Blur und Oasis – das ist nicht nur unter Fans der immer währende Streit des Britpop. Bitterböse Worte fielen schon zwischen den beiden Bands. Einst wünschte Oasis Frontmann Noel Gallagher seinem Musikerkollegen Daman Alban, er solle Aids bekommen und sterben. Albans Entgegnungen waren selten weniger wüst. Doch am 23. März ist das fast unmögliche Geschehen. Nachdem die beiden sich in den letzten Jahre schon angenähert haben und die Hassreden sein ließen traten sie zusammen in der London Royal Albert Hall auf. Ein Benefizkonzert für eine Jugendlichen Krebs Stiftung brachte die beiden nicht nur dazu, gemeinsam für die Presse zu posieren sondern auch zusammen auf der Bühne zu stehen.

oasis

Gallagher kam überraschend auf die Bühne und unterstütze Alban als dieser einen Song seiner Band Blur performte. Am Abend vor der Veranstaltung scherzte Gallagher noch herum, dass er gerne ein Mal Blurs „Tender“ spielen würde, da es so einfach sei. Das schon am nächsten Tag dieser Scherz in die Tat umgesetzt wurde sorgte bei allen Fans in der ausverkauften Halle für große Überraschung und Jubel. Auch die Presse stürzte sich begeistert auf das Ereignis.

Eine fast 30 Jahre lang andauernde Rivalität wurde an diesem Abend in der Royal Albert Hall in London beigelegt. Bleibt die Frage ob Gallagher den Streit mit seiner eigenen Band auch beilegen kann und Oasis doch noch ein Mal wie der Phönix aus der Asche aufersteht?

 

Tag: ,